One Piece

    • Wie wir bereits wissen, enden die neuen Folgen erstmal am 8. August, gehen aber schon im Herbst wieder weiter. Jetzt wurde der genaue Zeitpunkt angekündigt. Ab dem 2. Oktober geht es mit den neuen Folgen weiter.

      Quelle: ProSieben MAXX
      Serien auf ProSieben MAXX:
      - One Piece (678/ - )
      - Detektiv Conan (433/ - )
      - Eureka Seven (50/50)
      - Haikyu!! (25/25)
      - Haikyu!! Zweite Staffel (25/25)
      - Haikyu!! Dritte Staffel (10/10)
    • Ich kannte die Folgen zwar schon. Aber dennoch bin ich wieder vom aktuellen Episodenblock 629-678 enttäuscht. Viele Folgen sind eine Qual, da immer um jeden Preis Zeit geschindet wird. Es ist eine Farce, wenn es ca. 5 Erzählstränge gibt und von einer zur nächsten gesprungen wird, nur um nochmal zu rekapitulieren, was gerade in dem Erzählstrang vor sich geht und ohne dass etwas Nennenswertes passiert. Klar, einige wenige Folgen oder Momente haben es immer noch in sich. Zum Beispiel die Folge, in der den Strohhutpiraten klar wird, dass Law besiegt ist, ein Marine-Admiral auf der Insel ist und sich dann noch ein Schiff von Big Mom nähert. Oder wenn sich herausstellt, dass der Kannibale Bartolomeo ein Fanboy von Ruffy und den Strohhutpiraten ist. Oder die letzte Folge mit Lucys Feuerfaust und der absurde Moment um Gott Lysop.

      Aber zum Beispiel bei dem Dreikampf zwischen Doflamingo, dem Admiral und Law war deutlich mehr drin. Die dramatischen Elemente um den Spielzeugsoldaten und Rebecca haben sich so oft wiederholt und wurden von Mal zu Mal nerviger. Die Geschehnisse von vor zehn Jahren, die zur Machtübernahme Doflamingos führten, fühlten sich ein bisschen zu konstruiert an. Und das Turnier im Kolosseum war unterirdisch, zumindest die vier Vorrunden. Zorros extreme Orientierungslosigkeit hat mich jedes Mal aufgeregt. Jola und ihre Kunst-Frucht waren auch anstrengend. Und das alles ist auch nichts Neues. Die Arcs auf der Fischmenscheninsel und auf Punk Hazard waren auch schon nicht schön anzusehen. Damals wie heute bin ich am überlegen, ob schon das Quellmaterial, also der Manga, schon unter seinen Möglichkeiten geblieben ist oder ob es erst im Anime verunstaltet wurde. Zum Glück weiß ich, dass es mit späteren Arcs besser wird.

      PS: Deutsche Synchro war wieder ganz gut. Nur die Aussprache von Jesus Burgess hat mich sehr irritiert. Der Name kommt eigentlich vom damaligen Captain Samuel Burgess aus der heutigen USA und im Englischen wird Burgess generell und auch bei One Piece [ˈbɜːdʒɪs] ausgesprochen. Im japanischen Original wird er [baːɐ̯dʒɪs] genannt. Im Deutschen mal [baːɐ̯gɪs] (Folge 153), mittlerweile [bʏʁks] (Folge 634 u. 670). Vielleicht haben die sich etwas dabei gedacht, vielleicht auch nicht.
      Serien auf ProSieben MAXX:
      - One Piece (678/ - )
      - Detektiv Conan (433/ - )
      - Eureka Seven (50/50)
      - Haikyu!! (25/25)
      - Haikyu!! Zweite Staffel (25/25)
      - Haikyu!! Dritte Staffel (10/10)
    • Der One Piece-Anime ist inzwischen auch wirklich furchtbar. Ich hatte mir noch Dress Rosa komplett angetan und kurze Zeit darauf abgebrochen.
      Die Serie war bis Enies Lobby noch am besten und auch bis Marine Ford noch in Ordnung. Aber seit dem Zeitsprung geht es permanent bergab.
      Ich weiß noch, dass für eine Folge zum Teil nicht mal ein ganzes Kapitel verwendet wurde.
      Wie erbärmlich ist das bitte?
      Der Anime hat es geschafft sowieso schon 102 viel zu viele Kapitel und noch mehr Folgen zu verarbeiten (118).

      Der Manga langweilt mich auch schon seit Jahren, den lese ich nur noch aus Routine. Kein einziger Arc nach dem Zeitsprung hatte mich gut unterhalten und hatte lediglich paar gute Momente, was bei Dress Rosa mit 100 Kapiteln definitiv nichts ist, auf was man stolz sein könnte.

      Jeden Respekt an Oda dafür, dass er (viel zu viel) Zeit in diesen Manga setzt, aber davon merke ich inzwischen nicht mehr viel.