Welchen Anime habt ihr zuletzt gesehen?

    • Ich hab jetzt gersten nur Folge 1 geschaut (schaue dann heute Abend die andern 3 Folgen).
      Und ich habe weder beim ersten Mal noch dieses Mal verstanden worum es überhaupt geht, so komische Typen mit Kräft (Ajins) klauen Bücher und so eine Organisation holt die Bücher zurück, anscheinend sind alle auf der Such nach irgend einem besondern Buch.
      Die Hauptfigur ist selbt Büchernarr und aus irgendeinem Grund kauft sie ständig Bücher die dann geklaut werden.
      Ach, die die die Bücher zurück holen haben unterschiedliche Kräfte.
      Also ehrlich ich weis nicht was ich von halten soll ?(

      Hab die auch garnicht mehr als Original DVD, hab die damls, mit meinem DVD_Recorder einfach Kopiert und das Original weiter verkauft.
      falls ihr Online etwas Kauft wäre es schön ihr nutzt diesen Link: bildungsspender.de/grundschule2-leinefelde

      Dies kommt einem Schulhort zu gute, Danke ;)
    • Neu

      Also hab heute zum 2 Mal "Dead Leaves" geschaut


      Und danach mich entlich mal zu durch gerungen "Darkside Blues" zu schauen, hab den irgendwann vor ca. 5 jahren mal auf VHS gekauft (und dann auf DVD überspielt), konnte mich aber nie zu durchringen Ihn mir an zuschauen, da die Bidlquali der VHS so schlecht war.
      War aber dann doch ganz okay der Film, man wird einfach in die Handlung gewurfen und es endet "Open End", aber war okay.
      falls ihr Online etwas Kauft wäre es schön ihr nutzt diesen Link: bildungsspender.de/grundschule2-leinefelde

      Dies kommt einem Schulhort zu gute, Danke ;)
    • Neu

      Ich habe meine Anime-Sehgewohnheiten mal ein bisschen verändert. Vorher hatte ich meistens ganze Serien innerhalb von 1-2 Tagen am Stück gesehen. Jetzt schaue ich mehr aktuelle Serien im Simulcast.

      Insgesamt schaue ich 21 Serien aus der aktuellen Season und eine alte Serie. Am besten gefallen mir bisher "Classroom of the Elite", "Gamers!", "In Another World With My Smartphone", "LOVE and LIES", "My First Girlfriend is a Gal", "Netsuzou Trap -NTR-" und "New Game!!". Alle anderen Serien sind bisher nicht erwähnenswert.^^

      Zum Glück sind alle Serien, die ich derzeit schaue, legal verfügbar. Dann muss ich nicht auf eklige Fansubs zurückgreifen. :D
    • Neu

      Ja, ich finde das Angebot an Simulcasts mittlerweile herausragend, es gibt selten Serien, die nicht gesubbt werden. Die einzige aus der Season die mir einfällt ist Hitorijime My Hero (BL) da muss ich auf Fansubs zurückgreifen.
      Insgesamt finde ich die Season eher schwach? Es gibt ein paar durchschnittliche Anime, und dann gibt es Koi to Uso was mMn heraussticht. Habe deshalb jetzt auch den Manga angefangen.
    • Neu

      suzuno schrieb:

      Zum Glück sind alle Serien, die ich derzeit schaue, legal verfügbar. Dann muss ich nicht auf eklige Fansubs zurückgreifen. :D
      Dir ist aber schon klar, dass die Subs bei den Simulcast und den DVDs auch zu größten Teilen von Fansubbern erstellt werden.
      NanaOne zb. macht viel für Kaze/AOD.
      Auch Crunchyroll greift auf Fansubber zu, nicht auf Gruppen sondern einzehlne Subber aus der Szene.
      Bei PA weis ich es nicht. Bei AnimeHous sieht man es richtig, da sogar einrichtiges Karaoke mit eingefügt wird.
      Also hast du genau die selben "ekligen" subs nur in unschöner Schriftart.

      _______________________________________________________________________________________________
      ich hab zu letzt "Amazing Nurse Nanako" geschaut und dies ist wieder das beste Bsp. wie beschiessen die Subquali von Kaze ist, Schriftart scheiße, Schrift zu Groß, Timing Falsch und GELB!
      falls ihr Online etwas Kauft wäre es schön ihr nutzt diesen Link: bildungsspender.de/grundschule2-leinefelde

      Dies kommt einem Schulhort zu gute, Danke ;)
    • Neu

      Wer diese Subs erstellt, ist mir letztlich ziemlich egal, solange die Serien in guter Qualität legal verfügbar sind.

      Ich hasse Fansubs, weil
      - neue Episoden viel später als auf legalen Webseiten erscheinen und neue Folgen nicht zu einem festgelegten Zeitpunkt online sind (von den geklauten Crunchyroll- und AoD-Videos mal abgesehen)
      - der Text oft schlecht lesbar ist (bunt, merkwürdige Schriftart, zu weit unten, lange Zeilen werden nicht aufgeteilt, zu kurz eingeblendet, usw.)
      - ich Softsubs nicht am TV abspielen kann (außer ich konvertiere jede Episode und mache daraus Hardsubs)
      - ich Hardsubs nur am TV abspielen kann, wenn ich die Dateien vorher auf einem USB-Stick speichere (Crunchyroll und Netflix gucke ich via Apple TV App, Amazon und AoD via Airplay - das ist viel angenehmer)
      - Fansubs oftmals deutlich mehr Fehler als offizielle Subs enthalten (weil viele Subs wohl von Kindern erstellt werden, wenn man sich die Altersangaben auf den Teamseiten der Gruppen mal anschaut)

      Ich beziehe mich dabei hauptsächlich auf Downloads der einzelnen Serien/Folgen direkt von den Fansub-Gruppen. Von illegalen Streaming-Webseiten will ich gar nicht erst anfangen. Die sind sowieso unzumutbar.

      Die Schriftart von Crunchyroll (neue Serien) finde ich sehr gut. Die ist gut lesbar. Die von AoD ist auch ganz gut. Auf jeden Fall viel besser als der Fansub-Mist.

      Für mich ist das ein deutlicher Unterschied, vor allem was die Qualität und den Mehraufwand für mich als Zuschauer angeht. Zum Glück wächst das legale VoD-Angebot stetig.
    • Neu

      - neue Episoden viel später als auf legalen Webseiten erscheinen und neue Folgen nicht zu einem festgelegten Zeitpunkt online sind (von den geklauten Crunchyroll- und AoD-Videos mal abgesehen)
      Dies ist ja auch klar, da das Viedomaterial ja früher an den Publisher raus geben wird.
      Sub klau, wird nicht gerne in der Szene gesehen, mit sowas wird man auch normal von den Info-Seiten verband.
      Bring aber hier bitte nicht (denn die vermutung hab ich bei dem Satz) die Gruppen mit den illegalen Portalen durcheinander.
      Von AOD und AKIBA PASS darf nirgends ein Fansub auf tauchen.
      Von Crunchyroll Titeln schon. Was zwie Gründe hat, der erst ist, dass Keine HomeVideoAuswertung zu erwarten ist und man diese damit (mMn zu UNRECHT) nicht für voll nimmt und zum andern, da Crunchyroll selbst eingeräumt hat, dass sie jedenfalls nicht gegen vorgehen, da Ihnen klar ist, dass die Streamingnutzer eine ander Zielgruppe sind als die Fansubnutzer (den es vorzüglich auch um Besitz (nicht Eigentum, ist rechtlich was anders) geht und eben Downloaden).


      - der Text oft schlecht lesbar ist (bunt, merkwürdige Schriftart, zu weit unten, lange Zeilen werden nicht aufgeteilt, zu kurz eingeblendet, usw.)
      Auch hier hab ich nur die gegenteilige Erfahrung, grade Kaze mit den Gelben Subs die sie über Jahre verwendet hatten (gibt es mWn nicht mehr zumindest bei Aku No Hana waren sie zumindest weis und bei Kyoukai no Kanata und Duskmaiden of Amnesia hab ichs nicht überprüft), waren weder gut lesbar noch angenehm für die Augen.
      Das mit den Bunten Farben ist mittlerweile nicht mehr üblich, Chinu hat damit soweit ich weis begonnen (Dabei ging es darum jeder Hauptfigur eine eigene Farbe zu zuweisen), machen es so aber auch nicht mehr, heute wird eine weitere Farbe wenn eigentlich nur genutz wenn eine weiter Person mit einer andern Spricht oder im Hintergrund wer spricht, wärend wer im Vordergrund auch etwas sagt (gibt natürlich bei allem immer noch ausnahmen, und man (Ich) holt die Subs in der Regel immer von den selben Gruppen, die mit denen man gute Erfahrungen hat udnbei meinen Subs kenne ich sowas nicht mehr).
      Lange Zeilen werden weit aus besser aufgeteilt, bei offiziellen Subs wird in der Regel eine ganze Zeile Komplett eingeblendet, bei Fansubs wird meist auf zweimal getrennt auch Timing ist weit aus besser, dies fällt einem dann vorallem auf wenn man schon von einigen Worten die Übersetzung kennt (was mit der Zeit von selbst kommt)

      - ich Softsubs nicht am TV abspielen kann (außer ich konvertiere jede Episode und mache daraus Hardsubs)
      - ich Hardsubs nur am TV abspielen kann, wenn ich diese vorher auf einem USB-Stick speichere (Crunchyroll und Netflix gucke ich via Apple TV App, Amazon und AoD via Airplay - das ist viel angenehmer)
      Zu dem Problem kann ich nichts sagen, da ich per HDMI den Laptop mit dem TV verbinden.
      Wenn man es halt so nutzt wie du muss man halt umwandeln und man soll ja nicht Fansubs für Titel nutzen die es legal gibt und solche sollten auch nicht wirklich zu finden sein (außer bei Pure-A...., wer die seite aber Nutz ist selbst schuld wenn er das Anschauen nicht geniessen kann). weswegen hier ein Vergleich unangebracht ist.


      - Fansubs oftmals deutlich mehr Fehler als offizielle Subs enthalten (weil viele Subs wohl von Kindern erstellt werden, wenn man sich die Altersangaben auf den Teamseiten der Gruppen mal anschaut)
      Hier ist eher die Frage von welchen Gruppen du dies kennst, bei Speedsubs bei Pure-A.... und den ganzen Tube Seiten für die Endless Serie klar, denen geht es auch nur darum zeitgleich mit der TV-Austrahlung in Japan die Folgen zu bringen, meist nur wenige Stunden später, da kann man nicht viel erwarten.
      Bei bei normalen Fansubs ist die Fehlerquote ähnlich wie bei den offiziellen Subs, der Unterschied ist, und der Spricht für die Fansubs, ist das bei Fansub-Gruppen (Speedsubs ausgenommen) die Fehler behoben werden und halt dann V.2 oder gar V.3 bekommen.
      Bei offiziellen Subs bleibt der Fehler sowohl Online und erst recht bei der Homevideo auswertung.

      Fansubs sollen da greifen wo keine TV und Homevideo Auswertung kommt oder diese in weiter (weiter, weiter, weiter) ferne zu erwaten ist und nicht für die Titel auf die du dich beziehst.
      Es geht Mir jetzt nicht darum wie weit den Aussagen jetzt nun stimmen oder nicht, denn vieles davon ist Subjektive es empfinden und warnehmen, was mich stört ist die Aussage mit dem dem "Eklig" obwohl nunmal beides in der Regel von den selben Personen erstellt wird.

      Mich stört es eigentlich sehr, dass soviel Fansuber für die Publisher die Subs erstellen, da deswegen viel mit Ihren Projekten hängen (sich sogar aufgelöst haben, dies aber mehr wohl weils einfach nichts aktuelles zum Suben gibt und viel nicht an altes ran gehen), zb. NanaOne hat schon seit Ewigkeit nichts mehr gebracht und davor auch schon seit ewigkeit nichts (zum Glück hab ich bei denen aktuell nichts meht laufen).

      Generell Begrüße ich die Enticklung mit den Simulcasts, denn für mein dafür halten verdanken wir diesen, dass weit aus mehr Animes zu uns kommen, grade im Angebot von Kaze und Nipponart merkt man dieses (PA klammer ich mal aus, da Sie es eigentlich von Anfang an gemacht haben).

      PS.:

      Für mich ist das ein deutlicher Unterschied, vor allem was die Qualität und den Mehraufwand für mich als Zuschauer angeht.
      Mehraufwand gibt es bei den VOD-Angeboten nicht, es wird weniger Aufwand betriben in der Erstellung und zusätzlich geht es auch nur um Geschwindigkeit (Speesubs)
      falls ihr Online etwas Kauft wäre es schön ihr nutzt diesen Link: bildungsspender.de/grundschule2-leinefelde

      Dies kommt einem Schulhort zu gute, Danke ;)
    • Neu

      Blau schrieb:

      Dies ist ja auch klar, da das Viedomaterial ja früher an den Publisher raus geben wird.
      Was definitiv ein großer Pluspunkt für die legalen Subs ist. Ich will immer wissen, wann die nächste Folge erscheint und nicht ewig warten müssen.


      Blau schrieb:

      Bring aber hier bitte nicht (denn die vermutung hab ich bei dem Satz) die Gruppen mit den illegalen Portalen durcheinander.
      Mir ist schon klar, dass die geklauten Subs wennschon eher auf Streaming-Webseiten zu finden sind. Ich habe das nur erwähnt, damit nicht jemand mit "aber Serie XY erscheint am selben Tag illegal wie bei Crunchyroll legal!" ankommt.


      Blau schrieb:

      Auch hier hab ich nur die gegenteilige Erfahrung, grade Kaze mit den Gelben Subs die sie über Jahre verwendet hatten
      Ja, die gelben Subs waren Mist. Bei AoD sind aber alle Subs (auch von den alten Serien) weiß - so wie es auch sein sollte. ;)


      Blau schrieb:

      Lange Zeilen werden weit aus besser aufgeteilt
      Das sehe ich komplett anders. Bei vielen Fansubs stehen oft mehr Wörter in einer Zeile, während Crunchyroll oder AoD solche Sätze dann auf zwei Zeilen aufteilt, was ich weitaus angenehmer finde.


      Blau schrieb:

      auch Timing ist weit aus besser
      Da kann ich dir auch nicht zustimmen. Bei den meisten Fansubs muss ich sehr oft einige Sekunden zurückspringen, weil ich nicht alles lesen konnte (Text wird zu früh oder zu knapp ausgeblendet). Bei Crunchyroll oder Anime on Demand ist das selten bis nie der Fall.


      Blau schrieb:

      Hier ist eher die Frage von welchen Gruppen du dies kennst, bei Speedsubs bei Pure-A....
      Peachcake, Chinurarete, Amalgam, Melon und Pure waren auf jeden Fall bisher dabei. Die ersten beiden waren zwar akzeptabel, hatten aber merkwürdige Schriftarten und ich musste öfter mal einige Sekunden zurückspringen. Außerdem haben die Softsubs genervt, weil ich die Dateien erst konvertieren musste. Das dritte war qualitativ schlecht und das vierte hatte eine echt nervige Schriftart. Letzteres war von der Qualität her einfach nur eine schreckliche Qual, aber es gab leider keine Alternative.

      Außerdem habe ich noch einen Film von so eine Kinder-Subgruppe, die ich nicht namentlich erwähne, da die auch lizenzierte Serien/Filme subben, gesehen. Da waren so extrem viele Rechtschreib- und Grammatikfehler drin. Einfach nur ekelhaft.

      Blau schrieb:

      der Unterschied ist, und der Spricht für die Fansubs, ist das bei Fansub-Gruppen (Speedsubs ausgenommen) die Fehler behoben werden und halt dann V.2 oder gar V.3 bekommen.
      Auch bei offiziellen Veröffentlichungen wird nachgebessert, wenn Fehler auffallen - zumindest online. Zum Beispiel erst letztens bei "NTR: Netsuzou Trap" oder bei "Attack on Titan" (Synchro) auf AoD. Auch bei Crunchyroll sind mir schon mal nachträgliche Änderungen an den Subs aktueller Folgen aufgefallen.

      Dass man bei den DVDs und Blu-rays nicht so einfach nachbessern kann, ist ja klar. Das wäre mit zusätzlichen Kosten verbunden und diese will man als Unternehmen natürlich möglichst vermeiden. Aber online werden Fehler in der Regel korrigiert, wenn diese auffallen. Das geschieht dann allerdings meistens unbemerkt, da die Folgen nicht mit "V2" oder "Update" gekennzeichnet werden.

      Blau schrieb:

      Mehraufwand gibt es bei den VOD-Angeboten nicht, es wird weniger Aufwand betriben in der Erstellung und zusätzlich geht es auch nur um Geschwindigkeit (Speesubs)
      Ich sprach vom Mehraufwand für mich als Zuschauer (steht da ja auch). Wenn ich die Folgen erst konvertieren muss, ist das für mich ein deutlicher Mehraufwand. Über die Apple-TV-Apps von Crunchyroll oder über Airplay bei AoD ist es viel angenehmer zu schauen.

      Für Serien, die nicht legal erhältlich sind, sind die Fansubs zwar "ganz nett", aber ich würde niemals einen Fansub einem offiziellen Sub vorziehen. Dafür sind die Fansubs meiner Meinung nach qualitativ zu schlecht und der ganze Aufwand, um diese überhaupt am TV gucken zu können, nervt mich zu sehr.