Führerschein

    • Holy, 2600€ ist schon schon viel.

      Selbst ich der ein paar Stündchen mehr brachte habe mit Umkosten Brille etc., erneute Theorie Prüfung
      um die 1500€ bezahlt.

      Dazu gabs aber die FAHREN LERNEN MAX App dazu, die war auch sehr hilfreich.

      Dennoch sei gesagt, man lernt das Autofahren erst richtig nach der Fahrschule,
      hab mir schon ein paar dinge abgewöhnt :D
    • Ja ich finde es auch viel.

      Es gibt eine nette Seite zum üben.
      fahrschule.freenet.de

      Hab auch mal spaßeshalber gemacht, bin aber total durchgefallen, wobei nicht wenige Fragen zweideutig sind und man einfach nicht richtig versteht.
      z.B. War eine Frage wie man mit einem Automatikgetriebe Sprit spart. Bin nie ein Automatik gefahren.

      Wo lernst das Fahren? Außerhalb oder in der Stadt? Könnte mir vorstellen, dass es in einer großen Stadt schwieriger ist.
    • Mit der theoretischen Prüfung hatte ich damals nie Probleme gehabt. Mehrere Male die Fragen am Computer durchgespielt und dann klappte das.

      Gelitten hatte ich vor allem bei den praktischen Fahrprüfungen. Mein Fahrlehrer war damals ziemlich frustriert darüber, dass ich jedesmal durchgefallen bin, wo ich doch während den Fahrstunden immer tadellos gefahren war. Der wusste auch nicht mehr wie er mir helfen konnte. Lampenfieber sozusagen ab dem Moment wo der Prüfer hinten eingestiegen ist.

      Dementsprechend hatte ich auch deutlich mehr Geld zahlen müssen, was ich auf Dauer auch nicht mehr mittragen konnte. Am Ende hatte ich dann doch noch die praktische Prüfung bestanden, weil ich mich einmal zusammenreißen konnte. Mein Fahrlehrer hatte sich am Ende sogar mehr gefreut als ich. :D

      Jedenfalls bin ich seitdem unfallfrei Unterwegs, abgesehen von einem Anfängerfehler und einem Beinaherempler im ersten Monat nach der bestandenen Prüfung. Auch wenn ich kein eigenes Auto habe ist es dank Führerschein schon ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht zwangsweise auf den ÖPNV angewiesen ist und bei Bedarf dann doch noch Auto fahren kann.
    • So, jetzt bin ich mit dem theoretischen Unterricht fast fertig. Anfang des Jahres hatte ich noch keinen Schimmer von Verkehrsregeln und jetzt bin ich mit dem meisten Dingen vertraut. Muss noch paar mal hingehen, mit der App noch lernen, den Antrag bestätigt bekommen und dann kann ich die theoretische Prüfung ablegen.


      Nur bei dieser Frage hier stehe ich auf dem Schlauch:

      Die App sagt der Blaue darf zuerst fahren weil Rechts vor Links gilt, dann man selbst weil man der Gegenverkehr vom Linksabbieger ist.

      Aber rechts vom Blauen ist doch das Motorrad, wieso darf er dann zuerst fahren? Seine rechte Seite ist nicht frei. Das Motorrad biegt nach links ab, das gibt mir Vorfahrt vor dem Motorrad, weil ich sein Gegenverkehr bin. Das blaue Auto ist sein Querverkehr, bei dem diese Regelung nicht gilt. frag-den-fahrlehrer.de/2016/03…gegenverkehr-durchlassen/
    • Interessant wäre aber die Situation, wenn der blaue PKW nicht nach rechts, sondern nach links abbiegen würde. Man hätte Vorfahrt vor dem Motorrad, aber nicht vor dem blauen PKW. Das Motorrad hätte aber Vorfahrt vor dem blauen PKW. Das ist wie ein Deadlock jetzt. :D Ich denke aber man dürfte trotzdem erst als letzter fahren, da man auf den blauen PKW warten muss (obwohl man eigentlich Vorfahrt vor dem Motorrad hat). Wahrscheinlich zählt hier auch ein Stück weit "gegenseitige Vorsicht und Rücksichtnahme" mit rein!? 100% sicher bin ich aber nicht. Oder liege ich völlig falsch?