Allgemeiner OffTopic-Thread

    • Index 3 ist nun offiziel :thumbsup:

      & nicht nur das "A certain Project 2018" wurde angekündigt wovon Index 3 ein Tail davon ist :thumbsup: :thumbsup: :thumbup:

      :D Animes die auf Light Novels basieren sind gut, ausser SAO :D

      Spoiler anzeigen
      Ok SAO ist schon gut, aber Black Bullet, Accel World,Kokoro Connect
      To aru majutsu no Index sind eindeutig bessere Animes

      Spoiler anzeigen
      :thumbsup: To aru majutsu no Index :thumbsup:
    • NFN schrieb:

      Du willst mir also hier sagen, dass man stolz auf Massenmord und Vernichtungskrieg sein darf/möchte. Und du willst das auch so äußern dürfen. Bitte tu dir keinen Zwang an. Ich hindere dich nicht. Es ist deine Entscheidung.
      Das sagt auch keiner.

      NFN schrieb:

      Auch diejenigen Deutschen, die keine Kriegsverbrechen begannen haben, waren ein Teil des Systems. Die Wehrmacht hat als Teil des Systems die Kriegsverbrechen ermöglicht. Die Wehrmacht hat sich nicht an das Kriegsrecht gehalten. Die Wehrmacht hat Zivilisten ermordet. Nach der Wehrmacht kam die SS mit ihren Verbrechen. Ob an den Kriegsverbrechen ein Soldat beteiligt war oder nicht, ist vollkommen egal. Er war Teil des gesamten Systems. Gaulands Aussagen über die Soldaten im zweiten Weltkrieg sind übelste Geschichtsklitterung. Der Mythos von einer sauberen Wehrmacht ist typisch in der rechten Szene.
      Ich finde es sehr schade, dass du so denkst. Aus deinem Mund hört es sich an, als ob nach der knappen Machtergreifung Hitlers plötzlich die ganze Bevölkerung zu Nazis wurden.
      Hat sich irgendwer ans Kriegsrecht gehalten? Krieg ist schmutzig. Nur du stellst das alles so hin, die Wehrmacht, die SS wieso nicht gleich die ganzen Deutschen? Das ist auch das Problem, dem Deutschen wird die alleinige Kriegsschuld gegeben, dabei war es eine Verkettung von Umständen die vom 1WK zurückgeht. Ja die Wehrmacht ist auch nicht ganz so sauber, was dich überraschen mag bei der SS gab es auch Einheiten die nicht nur Frauen und Kindermordend durch die Gegend marschierten.
      Ich hab vor einiger Zeit mit einen älteren Herren geredet, der auch im Krieg war. Er erzählte mir mit Tränen in den Augen wie schlimm er war und er es nicht schaffte auf Menschen zu schießen, da es ihm als gläubiger Katholik verbiete andere Menschen zu töten.

      Ich glaube im jeden anderen Land würden sie die deutschen Auslachen, dass sie nicht auf die eigenen Soldaten Stolz sein dürfen.

      Noch was am Rande,
      Die Aufarbeitung dieser Zeit finde ich müsste neu gestaltet werden. In der Schule habe ich ein Scheißdreck darüber gelernt. Hab dann dann aus Eigeninteresse immer gerne Dokus darüber geschaut auch viele von Guido Knopp. Gut gemachte Doku, leider sehr einseitig berichtet. Hab dann angefangen Bücher zu lesen und hab so auch andere Seiten kennengelernt.
    • Million schrieb:

      NFN schrieb:

      Auch diejenigen Deutschen, die keine Kriegsverbrechen begannen haben, waren ein Teil des Systems. Die Wehrmacht hat als Teil des Systems die Kriegsverbrechen ermöglicht. Die Wehrmacht hat sich nicht an das Kriegsrecht gehalten. Die Wehrmacht hat Zivilisten ermordet. Nach der Wehrmacht kam die SS mit ihren Verbrechen. Ob an den Kriegsverbrechen ein Soldat beteiligt war oder nicht, ist vollkommen egal. Er war Teil des gesamten Systems. Gaulands Aussagen über die Soldaten im zweiten Weltkrieg sind übelste Geschichtsklitterung. Der Mythos von einer sauberen Wehrmacht ist typisch in der rechten Szene.
      Ich finde es sehr schade, dass du so denkst. Aus deinem Mund hört es sich an, als ob nach der knappen Machtergreifung Hitlers plötzlich die ganze Bevölkerung zu Nazis wurden.Hat sich irgendwer ans Kriegsrecht gehalten? Krieg ist schmutzig. Nur du stellst das alles so hin, die Wehrmacht, die SS wieso nicht gleich die ganzen Deutschen? Das ist auch das Problem, dem Deutschen wird die alleinige Kriegsschuld gegeben, dabei war es eine Verkettung von Umständen die vom 1WK zurückgeht. Ja die Wehrmacht ist auch nicht ganz so sauber, was dich überraschen mag bei der SS gab es auch Einheiten die nicht nur Frauen und Kindermordend durch die Gegend marschierten.
      Ich hab vor einiger Zeit mit einen älteren Herren geredet, der auch im Krieg war. Er erzählte mir mit Tränen in den Augen wie schlimm er war und er es nicht schaffte auf Menschen zu schießen, da es ihm als gläubiger Katholik verbiete andere Menschen zu töten.

      Ich habe hier in dem Thread einige Aussagen kommentiert, weil ich der Ansicht bin, diese nicht unkommentiert so stehen lassen zu können. Ich habe in dem zitierten Paragraph erstmal eine sehr allgemeine Aussage getätigt und dann die Rolle einer Organisation betrachtet. Zunächst legst du mir Worte in den Mund und legst anschließend fragwürdige Argumente und Relativierungen dar.

      Man kann bei der Betrachtung der NS-Zeit nicht einfach so hingehen, dass man diese in einzelne Stücke aufteilt und diese Stücke dann losgelöst vom Kontext betrachtet. Die rechte Szene macht dies und betreibt dann eine gewisse Art der "Rosinenpickerei" nach dem Motto "Es war doch nicht alles so schlimm". Als Folge dessen werden irgendwelche Verschwörungstheorien entwickelt, bei der man von "Kollektivschuld", "Unterdrückung", "Siegerjustiz", "Schuldkult" oder irgendwas in dieser Richtung schwafelt.

      Ich bestreite nicht, dass es Soldaten bei der SS oder Wehrmacht gab, die an keinen Verbrechen (direkt) beteiligt gewesen waren. Das ist aber völlig irrelevant. Die Wehrmacht und besonders die SS folgten und kämpften für eine Ideologie eines Regimes, deren Inhalte von Anfang an völlig unverblümt ausgesprochen wurden. Ein Teil dieser Ideologie war die Planung und Ausführung eines Weltanschauungs- bzw. Vernichtungskrieges. Stichworte: "Lebensraum im Osten", "Vernichtung der jüdischen Rasse in ganz Europa", etc. Die Ideologie, die Art des Krieges und die Vebrechen sind unmittelbar mit beiden Organisationen verbunden. Der Überfall auf Polen, der Russlandfeldzug, die Massenmorde, die Wehrmacht, die SS, die Ideologie, das System etc. sind nicht voneinander losgelöst zu betrachten. Dein Satz zu der SS ist zumindest fragwürdig, weil es so aussieht als würdest du die Rolle der SS relativieren, die nicht umsonst als verbrecherische Organisation eingestuft und verboten wurde.

      Million schrieb:


      Ich glaube im jeden anderen Land würden sie die deutschen Auslachen, dass sie nicht auf die eigenen Soldaten Stolz sein dürfen.

      Habe ich nicht weiter oben angedeutet, wie Gaulands Rede im Ausland angekommen ist? Man ist negativ überrascht (- das ist eine Beschönigung des Umstandes), dass ein Spitzenpolitiker einer deutschen Partei, die drittstärkste Kraft im deutschen Parlament geworden ist, davon sprach, man könne auf Soldaten einer Organisation, die an Massenmorde und einem Vernichtungskrieg beteiligt war, stolz sein. Von Auslachen sehe ich da keine Spur.

      Prinzipell verstehe ich nicht, warum man stolz auf die Soldaten der Wehrmacht sein möchte. Was soll dieses militaristische Gedankengut im Jahr 2017? Kann der Mist nicht im letzten Jahrtausend bleiben?

      Million schrieb:


      Noch was am Rande,
      Die Aufarbeitung dieser Zeit finde ich müsste neu gestaltet werden.

      Ich bin eindeutig dagegen. Auf Verschwörungstheorien und Geschichtsklitterungen kann ich verzichten.
    • Wie bereits schon mal erwähnt bin ich ein Fan der Bilder des leider auch schon verstorbenen Künstlers Thomas Kinkade und auch wenn ich mich in diesem Fall lieber nach einen seiner Kalender zum Jahreswechsel umsehe konnte ich an diesen 1000 Teile Puzzle Angebot von 7 Euro [Neu] auf Amazon nicht vorbei gehen. :)

    • Neu

      ist-vorhanden schrieb:

      Die Werbezeitschrift EINKAUFAKTUELL der DPAG hat in ihrem Fernsehprogramm arte durch sonnenklar.TV ersetzt. :rolleyes:
      Keine Ahnung, was das für ein Heft sein soll, aber den einzig Vernünftigen Sender in Deutschland aus der Programmvorschau gegen einen Werbesender zu tauschen zeigt doch nur wieder wie es mit Dtl. geistig den bergab geht
      falls ihr Online etwas Kauft wäre es schön ihr nutzt diesen Link: bildungsspender.de/grundschule2-leinefelde

      Dies kommt einem Schulhort zu gute, Danke ;)