Date a Live

    • So sehr können die Meinungen auseinandergehen.
      Ich konnte von Date A Live nur die erste Folge ertragen. Das hatte mir schon gereicht. Das mit den Tiefen ist so eine Sache. Da will ich dir auch gar nicht widersprechen Million.

      Dafür das die Serie keine großen Tiefen hat hat man zu Beginn aber eine ordentlich tief wirkende Backgroundstory aufgebaut mit den Raumbeben. Ist in etwa so als würde man einen auf "Inception" machen, Netto aber mehr "Adam Sandler"-Humor spendiert bekommen.
      Dann lieber gleich von Anfang an ehrlich rausrücken, dass man von der Story nicht allzu viel erwarten kann oder dem Niveau des Humors entsprechend lockerer gestalten.

      "Is this a Zombie" ging zwar mehr in die richtige Richtung, aber das war mir dann nach ein paar Folgen wiederum schon zu dumm gewesen.
    • Wenn man zur Light Novel Vorlage blickt, bekommt man tatsächlich eine ordentliche Story spendiert, da der Protagonist, allerdings die meiste Zeit damit beschäftigt ist Haremsmitglieder zu sammeln, bekommt man in der Anime-Serie recht wenig davon zu sehen.
      Oh, und keine Sorge, die Animation wird in Staffel drei auch noch schlechter.
    • Irgendwie überrascht es mich nicht, dass die LN Vorlage besser sein soll. Meist kommt die Anime Adaption einfach nicht an die Vorlage heran, sei es das die Geschichte der Vorlage noch nicht abgeschlossen ist und man im Anime daher gezwungen ist andere Wege zu gehen (alternatives Ende, Filler). Es kann aber auch an der Umsetzung an sich hapern, weil das Team hinter dem Anime z.B. andere Schwerpunkte hat, Schwierigkeiten hat den Humor/das Feeling aus der Vorlage als Anime umzusetzen oder andere auch noch mitreden wollen bei der Anime Umsetzung.

      Ist aber nicht so, dass es keine gelungenen Anime Adaptionen gibt.