Venom

    • Dukemon schrieb:

      Black Panther
      Avengers 3
      Ant-Man and the Wasp
      Deadpool 2
      Venom

      Habe ich etwas vergessen?
      Dieses Jahr ist der Kinokalender aber voll.^^

      Jetzt aus dem Steg­reif je nach Geschmack natürlich...

      Tomb Raider
      Han Solo Star Wars
      Deadpool 2 [Für die Fans]
      The Predator
      Mission Impossible 6
      Die Unglaublichen 2 [Pixar]
      X-Men: Dark Phoenix
      Mulan [Realversion]
      Aquaman [DC Comics]
    • Ich kann den Film nicht als schlechten Marvelfilm bezeichnen, dafür waren Eddie Brock, Venom und stellenweise Anne zu gut. Doch der Film verlässt sich am Ende zu sehr, so finde ich, auf seinen Fortsetzungsköder.
      Spoiler anzeigen
      Der leicht zu einem Venom 2 wird das nichts direkt fortsetzt außer den nächsten Bösewicht in viel zu viel Action umzuballern.


      Der langsame Anfang gefiel mir, das der Film zu Beginn sich zumindest Zeit gibt die wichtigen Figuren in entsprechende Stellung zu bringen. Allerdings bleibt für mich der Antagonist dabei auf der Strecke. Dafür, dass Venom sein eigenes Universum wohl erstmal hat fehlen mir Informationen. Woher weiß Drake wo er etwas finden kann, dass er braucht? Woher hat er die Technik? Und die Technik, sowie Wissen die Symbionten "sicher" zu transportieren? Das einzige gute für mich an diesem menschlichen Gegenspieler war, dass mir Venom leid tat.
      Spoiler anzeigen
      Er ist mir aber auch noch eine Erklärung schuldig. Wieso wollte er sofort, beim ersten Blick, bei Eddie sein? Und das er der Richtige ist? Gut, LIFE hat vorher ihn an dieser Frau ausprobiert, zu der Eddie immer gut war, aber hat es Venom da schon interessiert? Seine Begeisterung für Eddie und das er diesem Wirt mehr Interesse schenkt ist mir nicht klar. Seine und Eddies gemeinsame Zeit leidet jedoch an den Sprüngen die der Film macht. Der Ausbruch wird an der Stelle übersprungen als es spannend wurde und Eddie ist mit Venom in seiner Wohnung.

      Dann fehlen mir zu viele ruhige Phasen, indenen sich Eddie und Venom mit sich außeinander setzen. Eddie ist neugierig das setzt seine berufliche Tätigkeit voraus, fragt Venom aber nicht danach woher genau er kommt und wieso er erstmal nicht zurück will. Venom deutet praktisch an, dass er nun irgendwie einen gedeckten Tisch für sich hat, der Film vermittelt aber nicht mehr das dieses Handeln irgendwie untermauert. Um Venom dann noch sympathischer zu machen, spielt er auch noch die Partnervermittlung für Eddie und Anne und trifft bei ihrem Problem ins Schwarze. Ist Venom der Romantiker seiner Art? Aber ich denke Venom hat nun seine eigene Kussszene im Spider-Man Film Universum.^^ Hatte ich auch irgendwie gehofft, nur dass es erst etwas komödiantischer passiert, denn Venom dürfte es am Ende egal sein was Eddie küsst und wenn es Venom selbst ist... So als Unfall.
      Spoiler anzeigen
      Aber die Kussszene war besser als die in den Raimi Filmen.
      Anne war eine erträgliche LI für den Marvelprotagonisten. Könnte aber schnell genauso nervig werden.
      Liegt vielleicht daran, dass ich Venom an sich lieber mag und ich trotzdem die Szenen im Film mit ihm genossen habe, jedesmal. Da hoffe ich wirklich, dass Sony für die Hausvideoverwertung die geschnittenen Szenen für die Kinovorführung in deutscher Vertonung nachliefert im Film integriert, um mehr von Venom zu haben bevor Venom 2 kommt. Ich weiß, dass ich ein Venom 2 zwei will, weil ich das Zusammenspiel schon vor Filmbeginn mochte, ich wurde in meinen Erwartungen in der Beziehung nicht enttäuscht und will mehr. Es wäre aber schön, wenn der nächste Film wirklich mehr Fokus auf Eddies Leben mit Venom legt und den Bösewicht erstmal stecken lässt bevor die Action los geht. Denn die letzte Szene mit ihm war soooo toll, weswegen ich es schade finde, dass es nur so wenige Szenen gab. Ich wünsche mir von Sony aber mehr Mut zum 16 Rating, damit man auch mehr von Venoms Szenen sieht. Und er sich nicht zurückhält, denn im Grunde gefällt mir dieser Venom besser als Deadpool.^^'
      Im Grunde stimmt es mich aber erstmal froh, dass Venom für sich steht. Ein Iron Man dazwischen, vorallem der MCU Iron Man, der könnte diesen Venom nur unnötig stören.

      Spoiler anzeigen
      Stan Lees Auftritt könnte tiefe Einblicke beschert haben. Existieren die 2000 Spider-Man Film und Fantastic Four Filme etwa für sich immer noch für Marvel? Der Hundeausführer wusste immerhin wen er vor sich stehen hatte.
      Ich frage mich, ob Marvel Pläne für den Fall hat sollte Stan Lee nicht mehr so gut können.


      Zum Schluss wie gesagt, waren es mir zu viele Actionszenen für zu wenig Spielzeit, wo dann der Gruselfaktor von Venom eingenommen werden kann, ohne Böse sein zu müssen, fehlte, sowie die Exposition die hätte deutlich umfangreicher sein können/müssen. Aber ich will mehr.

      Spoiler anzeigen
      Ist das nicht der selbe Schauspieler der auch den Vater von Skye in Agents of Shield gespielt hat?


      Mit der zweiten Szene konnte nicht viel Anfangen, weil ich das auch nicht verfolgen werde.
      Spoiler anzeigen
      Ich mag Morales nicht. Vorallem scheint mir immer zu entgehen wie er an Spinnenkräfte kommt.