altraverse Diskussionsthread

    • Wird spannend was für Titel sie rausbringen & wie viele

      besonders der Name das Verlags ; ich glaube der wird bestimmt die Richtung geben
      :D Animes die auf Light Novels basieren sind gut, ausser SAO :D

      Spoiler anzeigen
      Ok SAO ist schon gut, aber Black Bullet, Accel World,Kokoro Connect
      To aru majutsu no Index sind eindeutig bessere Animes

      Spoiler anzeigen
      :thumbsup: To aru majutsu no Index :thumbsup:
    • Peter der DC Fan schrieb:

      2018 wird ein neuer Manga Publisher das Licht der Welt erblicken. Hier schon mal ein Diskussionsthread dafür.

      Ist genau genommen nicht ganz richtig, denn es gibt ihn ja jetzt schon...und sogar vor der News war es informierten im Comicforum u.a. länger bekannt. Jetzt wurde es halt offiziell angekündigt auch wenn was mit den Manga losgeht und wer sonst noch dabei ist.

      Mich wundert aber das bischer nicht so viele Newsseiten darüber berichtet haben..anime2you ja auch noch nicht.

      Den Tags bei Instagram nach scheint das Programm wohl gemischt zu werden, in welcher Verteilung auch immer auf die Menge bezogen, wird sich dann mit der Zeit zeigen. Und anfangs kommt eh noch nicht so viel, wurde ja schon gesagt und ist ja auch logisch. Verraten wird wohl auch nicht mehr alles in diesen Jahr aber ein Teil zumindest.
    • Ja, wir haben den Manga-Content vor ein paar Jahren absichtlich auf ein Minimum beschränkt, da diese Artikel kaum Klicks bekommen und uns somit schaden, wenn dadurch erfolgreichere Artikel von der Startseite verdrängt werden.

      Zu atraverse: Wir haben hier eine News geplant, allerdings warten wir derzeit noch auf weitere Informationen, die wir bereits angefragt haben. Derzeit liegen leider zu wenig Details vor, um eine News zu einem Manga-Thema zu rechtfertigen.
    • suzuno schrieb:

      Ja, wir haben den Manga-Content vor ein paar Jahren absichtlich auf ein Minimum beschränkt, da diese Artikel kaum Klicks bekommen und uns somit schaden, wenn dadurch erfolgreichere Artikel von der Startseite verdrängt werden.
      Das ist natürlich schade, weil gerade wenn es eh nicht so häufig da News gibt kann mir nicht vorstellen das die wenigen so stören. Hat natürlich auch den Effekt das andere die sowas wollen auch eher wo anders gucken gehen und dann so evtl anders auch nicht anklicken. Ist halt schwierig sowas.
      Finde es auch schade wenn es wohl so viele Animefans gibt die dann doch sich nicht mit Manga auch noch beschäftigen, dabei geht ja doch vieles oft Hand in Hand gerade weil viele Anime eh nur Werbung für die Vorlagen sind.

      Finde eigendlich eher das sehr viele News allgemein immer da sind das durch die Menge vieles viel zu schnell unter geht.

      suzuno schrieb:

      Zu atraverse: Wir haben hier eine News geplant, allerdings warten wir derzeit noch auf weitere Informationen, die wir bereits angefragt haben. Derzeit liegen leider zu wenig Details vor, um eine News zu einem Manga-Thema zu rechtfertigen.
      Im Moment stellen sich ja die Beteiligen vor, morgen ist die vorerst letzte Person dran. (Nächstes Jahr kommen aber noch weitere hinzu)
      Und wie schon erwähnt wurde, es soll ja noch diesen Jahr eine Teil an Ankündigungen geben. (Man kann aber jetzt schon anhand der Tags von Instagram erkennen das sie wohl eher alle Zielgruppen und so bedienen möchten...)
      Denke aber man könnte schon eine News machen wenn alle Mitarbeiter vorgestellt sind, gerade weil es viele bekannte Gesichter und Ex-TP Mitarbeiter sind, sollte das doch genug ein Aufreiser sein, ist es an anderen Stellen auch klar lange zu erkennen, wenn man sich die Kommentare dazu ansieht.

      YuZ schrieb:

      Immer mehr Manga und Anime Verlage, ich weiß ja nicht ob das ein allzu sinnvolle Entwicklung ist....besser es decken 2 bis 3 Firmen alle Geschmäcker. Ist in Ländern wo der Anime/Manga Markt recht "ausgereift" ist, auch so.

      Weiß nicht wie du drauf kommst, aber in andern Ländern gibts genauso mehr Verlage und genauso kümmert sich nicht automatisch jeder um alles. Und genau weil das bei uns nicht alle machen und es noch genug Genre und Zielgruppen gibt die benachteiligt sind, schadet weiters eigendlich nicht, sofern sie dann eben genau eher fehlendes bedienen und sich nicht nur in den üblichen Dingen einreihen, denn davon gibts leider schon nicht so wenig mitlerweile.