InuYasha

    • websconan schrieb:

      Was hast du denn bei openings erwartet? Die gibt es schon seit Jahren nur noch bei Kinderserien mit Merchandise-Funktion, wie Pokémon nur noch, aber schon lange nicht mehr bei regulären Animeserien. Und ehrlich gesagt, ist dies auch gut für den Ruf des Anime, da ja einige eingedeutschte Songs gerne mit Kinderserien assoziieren
      Nunja man hätte auch einfach weiterhin den Song "Was ist Zeit" verwenden können, so wie bisher auch. Zudem war Inuyasha ja anfangs nicht fürs Kinderprogramm gedacht und lief auch bei der ersten RTL2 Ausstrahlung nach dem Kinder Block im normalen RTL2 Programm, mit Werbeunterbrechung. Der erste Openingsong fängt die düstere Atmosphäre der Serie allerdings perfekt ein und wirkt auch vom Text her nicht wie ein Intro für eine Kinderserie.

      Btw. ich finde es nach wie vor lächerlich, das die Publisher sich die Post Production einfach sparen und die Japanischen Credits nicht übersetzen, der Lizenzgeber liefert im Normalfall immer eine Textlose Version vom Opening und Ending mit, aber die Publisher packen diese dann einfach als Extra auf die DVD/blu ray drauf, anstatt diese Version zu verwenden. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, das die Texte anständig übersetzt werde bzw. überhaupt übersetzt werden, gerade bei solchen Serien.
    • mi-Ka schrieb:


      Schon klar, aber es wird auf keinen Fall wie in klares "e" ausgesprochen, wie in den ersten 104 Folgen, sondern klingt eher wie ein schwaches ü.
      Wies in Inu Yasha klingt, weiß ich nicht, da ich die japanische Synchro nicht kenne, aber in Clannad (in der VN; ob im Anime auch, weiß ich nicht) klingt Nagisa Furukawas »desu« immer wie »dese«.
      Und warum sie es nicht besser ausgesprochen haben:
      Vielleicht wussten sies nicht, vielleicht lags daran, dass sie keine japanischen Muttersprachler sind.
    • Gerade für das derzeitige Opening und Ending müsste eine Übersetzung eigentlich vorhanden sein, da diese auf den Untertiteln den alten DVDs bereits dabei war.

      "desu" wird entweder "dess" oder "des'u" (gehauchtes u) ausgesprochen. keinesfalls wie ein e.
      Angeblich hatten die ja immer einen Muttersprachler dabei. PPA hatten wir ja auch so tolle Namen wie "Zampo" zu verdanken (statt Shampoo).
    • sayan-over schrieb:

      websconan schrieb:

      Was hast du denn bei openings erwartet? Die gibt es schon seit Jahren nur noch bei Kinderserien mit Merchandise-Funktion, wie Pokémon nur noch, aber schon lange nicht mehr bei regulären Animeserien. Und ehrlich gesagt, ist dies auch gut für den Ruf des Anime, da ja einige eingedeutschte Songs gerne mit Kinderserien assoziieren
      Nunja man hätte auch einfach weiterhin den Song "Was ist Zeit" verwenden können, so wie bisher auch.
      Das kostet Zeit, Geld, Nerven, eine Rechtsabteilung (wenn ich mich nicht täusche) und jemanden mit Urheberrecht-Fachwissen. Kannste Knicken. Ist die Mühe heutzutage nicht wert. Den Song "Spiel dein Spiel" in One Piece Gold hat wohl auch Toei zu verantworten, die die Ressourcen haben.
    • websconan schrieb:

      Bei Naruto könnte man die Sasuke Problematik noch eher verstehen, weil man es mit dem U lesen kann.
      Und immer noch: SasUke ist korrekt, das sagen selbst die Japaner, die verschlucken es leicht aber man hört es ja selbst in der ersten Staffel im japanischen wo Sakura und Naruto auf Sasuke treffen. (Sakura sagt seinen Namen ganz langsam und da hört man ein U!)
      Wenn ihr alle den falschen Namen Saske wollt, dann müsste man auch Kushna statt Kushina sagen, ist nämlich genau das selbe. (Oder Schuhi was komplett falsch ist. was aber irgendwie keinen stört XD) Die
      Dann müsste man auch jeden Namen der mit V geschrieben wird, umändern zu B. Weil die Japaner das V wie ein B sprechen usw.
      Sasuke heist er auch in allen anderen Sprachen.
      japanisch-netzwerk.de/Thread-Aussprache-u (Der zweite Post erklärt es ganz gut.)

      Quinton schrieb:

      Außerdem ist es mir egal, ob einige Individuen Serien mit deutschen Titelliedern als "Kinderserien" abstempeln. Denn das heißt ja nichts. InuYasha hat ja ebenfalls zwei solcher Intros und ist jetzt nicht unbedingt eine Kinderserie.
      Mir ist es auch neu das ein deutsches Opening sagt: "Das ist für Kinder!" Das kommt ja auch auf den Text an.

      sayan-over schrieb:

      Zudem war Inuyasha ja anfangs nicht fürs Kinderprogramm gedacht und lief auch bei der ersten RTL2 Ausstrahlung nach dem Kinder Block im normalen RTL2 Programm, mit Werbeunterbrechung.
      Ähm nein....das lief schon immer im RTL2 Kinderblock und ohne Werbung. Es lief damals um 16:30 Uhr und das RTL2 Programm ging da noch bis 17:00 Uhr zu der Zeit. Das lief auf Viva damals, mit Werbung und uncut.

      Also wenn die jetzt alles so sagen wie in den Filmen find eich das "okay". Ein Umbruch ist es, aber da ich die Filme kenne, ist es nicht so schlimm. Aber ist eh wieder krass. Die erste Staffel war so ein Mittelding, die zweite wurde schon harmloser gesprochen, also schlechter und jetzt vermutlich wieder voll mit schreien und so und fluchen XD (wie es sich ja gehört.) Ich hoffe nur Inu sagt in den Folgen nicht so oft "Scheiße" wie in den Filmen XD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tsuki Uzumaki ()

    • Das stimmt, Anfangs war Inuyasha nicht fürs Kinderprogramm gedacht und lief daher in der Erstausstrahlung auf MTV2Pop jeweils um 20 Uhr.
      Aktuelle Animes:

      Detektiv Conan - ReRun (333/333)
      Dragon Ball Super (52/52)
      One Piece (628/628)
      InuYasha - neue Folgen (110/193)
    • Was ich noch anmerken wollte ist, das die Sprecher jetzt schon besser klingen als vorher. Zuvor wurden die ja durch RTL2 angewiesen ihre Gefühle massiv zurückzufuhren. So wie die Synchro bisher ist, hätte ich sie mir schon die ersten 104 Folgen gewünscht. Ich freue mich schon auf die späteren dramatischen Ereignisse bei den Folgen und wie das in der Synchro rüberkommen wird, aber ich bin mir sicher, das dort die Synchro echt in ihrer Höchstform auflaufen kann, obwohl es jetzt schon super klingt. Und klar, die Namen werden zwar immer noch nicht 100%ig richtig ausgesprochen, allerdings hätte man weder soviel Zeit wie bei einem Film, noch wahrscheinlich soviel Budget dafür. Deshalb ist diese Lösung für Namen zwar ganz auszusprechen aber eher mehr Deutsch, die beste. Klar, ein paar werden sich vielleicht aufregen, das Yokai wieder als Dämonen übersetzt wird, aber die wollten wohl nicht alles ändern.
      Meine AniList

      Nintendo Switch FC: SW-0816-3984-1103

      Redakteur bei Manime und Reviewautor bei Crunchyroll
    • RTL2 musste ja auch erstmal sehen, also damals "Was sie zeigen dürfen" damit es nicht zu brutal ist.
      Aber dennoch war die erste Staffel noch besser gesprochen, bei der zweiten war es dann, wie so vieles zu der Zeit, einfach naja schlechter. Auch wenn Inu noch Glück hatte.

      websconan schrieb:

      Und klar, die Namen werden zwar immer noch nicht 100%ig richtig ausgesprochen
      Ich habs jetzt nicht gesehen, aber ich dachte sie nennen die nun richtig? Was genau wird den nicht richtig gesprochen wenn ich fragen darf?
    • Tsuki Uzumaki schrieb:

      websconan schrieb:

      Bei Naruto könnte man die Sasuke Problematik noch eher verstehen, weil man es mit dem U lesen kann.
      Und immer noch: SasUke ist korrekt, das sagen selbst die Japaner, die verschlucken es leicht aber man hört es ja selbst in der ersten Staffel im japanischen wo Sakura und Naruto auf Sasuke treffen. (Sakura sagt seinen Namen ganz langsam und da hört man ein U!)Wenn ihr alle den falschen Namen Saske wollt, dann müsste man auch Kushna statt Kushina sagen, ist nämlich genau das selbe. (Oder Schuhi was komplett falsch ist. was aber irgendwie keinen stört XD) Die
      Dann müsste man auch jeden Namen der mit V geschrieben wird, umändern zu B. Weil die Japaner das V wie ein B sprechen usw.
      Sasuke heist er auch in allen anderen Sprachen.
      japanisch-netzwerk.de/Thread-Aussprache-u (Der zweite Post erklärt es ganz gut.)
      Zakuura und Zazuuke sind aber einfach falsch. Und nein, auch in Japan (Minute 3)

      und den USA

      sagen sie "Saske". Natürlich gibt es vieeele weitere falsche Aussprachen bei Naruto: z.B. "Shuui", "Yonin", "Oroshimaru", "Yiraya", etc.

      Wenn man Sasuke natürlich langsam Silbe für Silbe ausspricht, muss man das "U" auch mitsprechen.
      Und wie deine Quelle auch sagt, ist das für jeden Fall anders.
      Zu Kushina Das I ist zwar da, wird aber fast verschluckt und kein Kushiiina (k.a. ob das so in Deutschland bei Naruto ausgesprochen wird, aber so wie es bisher war, gehe ich davon aus :P)

      Und bei Fremdwörtern/ausländischen Namen sieht die Sache doch ganz anders aus.

      ま、これを日本語でも説明できるけど、信じて欲しい。

      Und jetzt zurück zu Inuyasha. Es gibt eine Kleinigkeit, die ich aber ganz cool finde. Es gab damals noch eine Vorschau auf die 105, bei der bereits der Titel "Die Rache der legendären Krieger" festgelegt wurde. Den hat man zum Glück beibehalten und nicht "Unheimliche Stahlrüstung" oder so daraus gemacht. ;)


      Tsuki Uzumaki schrieb:

      RTL2 musste ja auch erstmal sehen, also damals "Was sie zeigen dürfen" damit es nicht zu brutal ist.
      Aber dennoch war die erste Staffel noch besser gesprochen, bei der zweiten war es dann, wie so vieles zu der Zeit, einfach naja schlechter. Auch wenn Inu noch Glück hatte.

      websconan schrieb:

      Und klar, die Namen werden zwar immer noch nicht 100%ig richtig ausgesprochen
      Ich habs jetzt nicht gesehen, aber ich dachte sie nennen die nun richtig? Was genau wird den nicht richtig gesprochen wenn ich fragen darf?
      Es wird z.B. das hochdeutsche "R" (Zäpfchen) verwendet und nicht das Zungenspitzen-R.